Allgemeine Geschäftsbedingungen

Für Bestellungen im Internet bei der VERLAG DASHÖFER GmbH, Wien gelten folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen.
(Stand: 23.7.2008)

Bitte beachten Sie die zusätzlichen Lieferbedingungen für die einzelnen Produktgruppen bzw. Anmeldebedingungen für Seminare:


§ 1 GELTUNGSBEREICH

Für die jetzige und zukünftige Geschäftsbeziehung zwischen der Verlag Dashöfer GmbH und dem Besteller gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt die Verlag Dashöfer GmbH nicht an, es sei denn sie hätte ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.


§ 2 VERTRAGSSCHLUSS UND RÜCKTRITT

Die Verlag Dashöfer GmbH verpflichtet sich, die Bestellung des Bestellers zu den Bedingungen der Website und vorbehaltlich der aktuellen Lieferfähigkeit und bei Seminarveranstaltungen vorbehaltlich der aktuellen Durchführbarkeit (mangelnde Teilnehmeranzahl, Krankheit des Referenten etc.) anzunehmen. Bei Schreib-, Druck- und Rechenfehlern auf der Website der Verlag Dashöfer GmbH ist der Besteller zum Rücktritt berechtigt.


§ 3 LIEFERUNG UND ORT DER LEISTUNG

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung der Produkte ab Lager an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Die Gefahr geht auf den Besteller über, sobald die Lieferung das Lager von der Verlag Dashöfer GmbH verlassen hat, und zwar auch dann, wenn Teillieferungen erfolgen. Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich, soweit nicht ausnahmsweise der Liefertermin verbindlich zugesagt wurde. Die Leistung von Seminarveranstaltungen erfolgt am Veranstaltungsort.


§ 4 FÄLLIGKEIT UND ZAHLUNG, VERZUG

Der Kaufpreis oder Seminarpreis wird sofort mit Bestellung fällig. Der Besteller kann den Kaufpreis per Rechnung, Scheck oder Lastschriftverfahren zahlen. Kommt der Besteller in Zahlungsverzug, so ist die Verlag Dashöfer GmbH berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 4% über dem EURIBOR p.a. zu fordern. Falls die Verlag Dashöfer GmbH ein höherer Verzugsschaden nachweisbar entstanden ist, ist sie berechtigt, diesen geltend zu machen.


§ 5 AUFRECHNUNG, ZURÜCKBEHALTUNG

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von der Verlag Dashöfer GmbH anerkannt sind. Außerdem ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.


§ 6 EIGENTUMSVORBEHALT

Bis zur vollständigen Begleichung aller gegen den Besteller bestehenden Ansprüche verbleibt gelieferte Ware im Eigentum von der Verlag Dashöfer GmbH .


§ 7 MÄNGELGEWÄHRLEISTUNG UND HAFTUNG

  1. Liegt ein von der Verlag Dashöfer GmbH zu vertretender Mangel der Kaufsache oder Dienstleistung vor, ist die Verlag Dashöfer GmbH nach eigener Wahl zur Mängelbeseitigung oder zur Ersatzlieferung berechtigt.
  2. Ist die Verlag Dashöfer GmbH zur Mängelbeseitigung/Ersatzlieferung nicht bereit oder nicht in der Lage oder verzögert sich diese über angemessene Fristen hinaus aus Gründen, welche die Verlag Dashöfer GmbH zu vertreten hat, oder schlägt in sonstiger Weise die Mängelbeseitigung/Ersatzlieferung fehl, ist der Besteller nach seiner Wahl berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder eine entsprechende Minderung des Kaufpreises zu verlangen.
  3. Soweit sich nachstehend nichts anderes ergibt, sind weitergehende Ansprüche des Bestellers -- gleich aus welchen Rechtsgründen -- ausgeschlossen. Die Verlag Dashöfer GmbH haftet deshalb nicht für die Richtigkeit der Inhalte in Produkten oder auf Veranstaltungen oder für Softwaremängel oder für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind; insbesondere haftet die Verlag Dashöfer GmbH nicht für entgangenen Gewinn oder für sonstige Vermögensschäden des Bestellers. Soweit die Haftung von der Verlag Dashöfer GmbH ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.
  4. Vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht. Sie gilt ferner dann nicht, wenn der Besteller Ansprüche aus §§ 1, 2 Produkthaftungsgesetz, Ansprüche wegen des Fehlens einer zugesicherten Eigenschaft oder Schadensersatzansprüche wegen Nichterfüllung gemäß §§ 918, 922 ABGB geltend macht. Gleiches gilt bei anfänglichem Unvermögen oder zu vertretender Unmöglichkeit.
  5. Sofern Verlag Dashöfer GmbH fahrlässig eine vertragswesentliche Pflicht verletzt, ist die Ersatzpflicht für Sach- oder Personenschäden auf den typischerweise entstehenden Schaden beschränkt.
  6. Die Gewährleistungsfrist beträgt sechs Monate, gerechnet ab Gefahrenübergang. Diese Frist ist eine Verjährungsfrist und gilt auch für Ansprüche auf Ersatz von Mangelfolgeschäden, soweit keine Ansprüche aus unerlaubter Handlung geltend gemacht werden.

§ 8 DATENSCHUTZ

Der Besteller ist über Art, Umfang, Ort und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der für die Ausführung von Bestellungen, die Anmeldung zu dem E-Mail-Benachrichtigungsdiensten, die Anmeldung als Registered User zu den Onlinediensten, die übermittlung einer Online-Rezension etc. erforderlichen personenbezogenen Daten durch ein Unternehmen der Verlag Dashöfer GmbH oder einem verbundenen Unternehmen der Verlagsgruppe Dashöfer ausführlich unterrichtet worden. Der Besteller stimmt dieser Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten ausdrücklich zu.


§ 9 ANWENDBARES RECHT UND GERICHTSSTAND

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Ansprüche im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung ist - soweit dem nicht die zwingende Bestimmung des § 14 KSchG entgegenstehen - Wien. Die Verlag Dashöfer GmbH ist berechtigt, auch am allgemeinen Gerichtsstand des Bestellers zu klagen.

  • Zusätzliche Lieferbedingungen für Software
    Die Software wird für zwei Wochen unverbindlich zur Ansicht geliefert. Der Ansichtsversion liegt die versiegelte Lizenznummer bei. Mit dem Öffnen der versiegelten Lizenznummer wird in den Kauf eingewilligt. Ansonsten muss das Produkt innerhalb von zwei Wochen an den Verlag zurücksendet werden. Update-Service: Automatisch wird am Aktualisierungs- und Ergänzungsdienst des Verlages teilgenommen. Eine Verpflichtung zur Abnahme von Lieferungen entsteht hieraus nicht. Diese können zurückgeschickt werden oder dem Verlag wird mitgeteilt, dass keine weiteren Lieferungen gewünscht werden.

  • Zusätzliche Lieferbedingungen für Handbücher
    Das Praxis-Handbuch wird unverbindlich für zwei Wochen zur Ansicht geliefert. Innerhalb von zwei Wochen wird entweder die beiliegende Rechnung gezahlt oder das Werk bei Nichtgefallen zurückgeschickt. Update-Service: Automatisch wird am Aktualisierungsdienst des Verlages teilgenommen. Eine Verpflichtung zur Abnahme von Lieferungen (derzeit zum Preis von EUR 0,34 pro Seite zzgl. Versand und MwSt.) entsteht hieraus nicht. Das Produkt kann auch zurückgeschickt werden oder mittels einer kurzen Notiz dem Verlag mitgeteilt werden, dass keine weiteren Lieferungen gewünscht werden.

  • Zusätzliche Lieferbedingungen für Newsletter
    Der praxisorientierte Print-Newsletter wird 1 Monat (2 Ausgaben) kostenlos zum Kennenlernen versendet. Wenn nach dem Kennenlernen kein Abonnement gewünscht wird, muss dieses innerhalb von 14 Tagen mitgeteilt werden. Wenn der Print-Newsletter gefällt, muss nichts weiter getan werden. Der Print-Newsletter wird dann regelmäßig alle 14 Tage per Post zugesendet. Das Abonnement ist für ein Bezugsjahr gültig und verlängert sich automatisch um ein Jahr, wenn es nicht mindestens 6 Wochen vor Ablauf eines Bezugsjahres abbestellt wurde. Reine Online-Newsletter werden im Halbjahres - oder Jahreabonnement angeboten. Nach Ablauf des Nutzungszeitraumes verlängert sich das Online-Newsletter-Abonnement automatisch um ein weiteres Jahr. Die Abbestellung ist jederzeit, spätestens 6 Wochen vor Ablauf des Nutzungszeitraumes durch eine einfache Mitteilung (E-Mail, Fax, Brief) an die Verlag Dashöfer GmbH möglich.

  • Zusätzliche Lieferbedingungen für Online-Bücher
    Per E-Mail erhalten Sie den Freischaltschlüssel für die Vollversion und die Rechnung. Wenn Ihnen das ONLINEBOOK gefällt, brauchen Sie innerhalb der unverbindlichen 14-tägiggen Ansichtsfrist nichts weiter tun. Nach der Ansichtsfrist sind Sie verpflichtet die Rechnung zu zahlen. Wenn Ihnen das ONLINEBOOK nicht gefällt, genügt eine einfache Mitteilung (FAX, E-Mail) an den Verlag innerhalb der 14-tägigen Ansichtsfrist und die Sache ist für Sie erledigt. Nach Ablauf des Nutzungszeitraumes verlängert sich das Online-Abonnement automatisch jeweils um weitere 6 Monate (Halbjahresabo), bzw. 12 Monate (Ganzjahresabo) bzw. 1 Monat (Monatsabo). Die Abbestellung ist jederzeit, spätestens 4 Wochen vor Ablauf des Nutzungszeitraumes (Halbjahres-, und Ganzjahresabos) bzw. 1 Woche vor Ablauf des Nutzungszeitraumes (Monatsabo) durch einfache Mitteilung (E-Mail, Fax) an den Verlag möglich.

  • Zusätzliche Lieferbedingungen für den Download von E-Dokumenten
    Mit dem Herunterladen eines E-Dokuments kommt eine vertragliche Verpflichtung zustande. Ordnungsgemäß registrierte Nutzer erhalten nach dem Download per Post eine Rechnung über den oder die heruntergeladenen kostenpflichtigen E-Dokumente. Der Nutzer bezahlt keine Grundgebühren und geht keinerlei Abonnement-Verpflichtungen ein. Die Rechnung ist gemäß unseren AGB`s nach Erhalt fällig und zahlbar.

  • Anmeldebedingungen für Seminare
    Die Seminargebühr beinhaltet ausführliche Seminarunterlagen, Pausengetränke und das Mittagessen. Ab dem dritten Teilnehmer aus Ihrer Firma gewähren wir einen Preisnachlass von 10 %. Die Seminargebühr wird mit Zugang der Anmeldebestätigung fällig und ist zuzüglich Mehrwertsteuer i. H. v. derzeit 20 v. H. zu zahlen. Bei Rücktritt spätestens bis zu 14 Tagen vor Seminarbeginn ist eine Gebühr von 90,00 EUR zzgl. MwSt. pro Teilnehmer fällig. Erfolgt der Zugang innerhalb der letzten Woche vor Seminarbeginn oder wird nicht oder nicht in der gemeldeten Anzahl am Seminar teilgenommen, ist - auch für die Teilnehmer, die nicht teilgenommen haben - die gesamte Seminargebühr fällig. Die Vertretung gemeldeter Teilnehmer ist selbstverständlich möglich. Erfolgt eine Seminarabsage durch den Verlag Dashöfer, z. B. wegen Erkrankung eines Referenten, mangelnde Durchführbarkeit wegen zu geringer Teilnehmerzahl, wird die Seminargebühr voll zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche bestehen nur bei grobem Verschulden des Verlags. Diese Bedingungen werden mit der Anmeldung anerkannt.